Turnierbericht Wädenswil 06.01.2019

Jan 09 2019

Am Dreikönigstag machten wir uns auf den weiten Weg zum Damenturnier nach Wädenswil. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit je 4 Mannschaften. Wir waren hochmotiviert und starteten gut gegen unseren ersten Gegner VBC Oerlikon. Den ersten Satz konnten wir klar für uns entscheiden. Im zweiten Satz schlichen sich leider viele Annahmefehler ein. Wir brachten einfach nichts mehr auf die Reihe und so mussten wir diesen hoch an die gegnerische Mannschaft abgeben. Im zweiten Vorrundenspiel gegen Volo Hirzel klappte die Abstimmung im Team wieder hervorragend und wir zeigten Volleyball vom Feinsten. Wir konnten auf weite Strecken Druck aufbauen. Unser Gegner kam dadurch nie richtig ins Spiel und so gingen beide Sätze klar an uns. Auch im dritten Vorrundenspiel lief alles wie am Schnürchen. Tolle Annahme und Verteidigung sowie druckvolle Angriffe und gut platzierte Schupfbälle ließen unseren Gastgeberinnen Wädivolley keine Chance. 

Die Zeit bis zum Finalspiel gegen den Gruppensieger der Gruppe A verkürzten wir uns mit Jassa. Vor zwei Jahren zogen wir im Finale den Kürzeren gegen OTA Volley und so wollten wir dieses Mal den Spieß umdrehen. Gleich zu Beginn des ersten Satzes konnten wir einen klaren Vorsprung herausspielen. Die Gegnerinnen ließen sich aber nicht einschüchtern und kämpften sich Punkt für Punkt wieder heran. In einer spannenden Endphase behielten wir die Nerven und spielten den Satz knapp mit zwei Punkten Vorsprung nach Hause. Im zweiten Satz zogen uns die Gegnerinnen gleich zu Beginn mit 11:3 davon. Unbeeindruckt kämpften wir uns bis zum Ausgleich von 16:16 zurück. Durch ein paar unglückliche Eigenfehler mussten wir den Satz dann schlussendlich leider an OTA Volley abgeben. Im Entscheidungssatz gaben wir nochmals so richtig Gas und siegten ganz klar mit 15:8. Super Mädels, weiter so! 

Leider verletzte sich eine Gegenspielerin im Finalspiel und wir wünschen ihr auf diesem Weg ganz gute Besserung.